16. Februar 2021

EXTRA: Das sind die zwölf Finalsongs des norwegischen ESC-Vorentscheids

Norwegen ist eines der Länder, die einen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2021 durchführen. Hier gibt es die zwölf Songs, die es ins Finale geschafft haben, zum Anhören.

KEiiNO, Eurovision Song Contest 2021

Der “Melodi Grand Prix”, wie der Wettbewerb in Norwegen heißt, läuft schon seit dem 16. Januar. In fünf Halbfinals traten jeweils vier Acts auf, von denen sich einer das Ticket für das Finale sicherte. Sechs weitere Acts waren dafür bereits vorab gesetzt. Der letzte kam aus der Reihe der Halbfinal-Verlierer durch eine Wildcard hinzu.

Das große Finale findet am 20. Februar in Oslo statt. Mit dabei sind auch KEiiNO (Foto), ein Trio bestehend aus den Musikern Tom Hugo, Alexandra Rotan und Fred Buljo, das 2019 beim ESC in Tel Aviv das Land schon einmal vertrat und beim Publikumsvoting mit ihrem Song “Spirit In The Sky” die Nase vorn hatte.

Zudem startet mit TIX ein Sänger, der in Norwegen sehr bekannt ist. Rein Alexander war bereits im vergangenen Jahr im Finale dabei und versucht es nun erneut, genauso Sängerin Raylee.

Da auch die für das Finale gesetzten Acts jeweils einen Auftritt außerhalb der Wertung in den Halbfinals absolviert haben, gibt es von allen zwölf Finalist*innen schon Live-Eindrücke. Die sehen, in alphabetischer Reihenfolge, so aus:

 

Rein Alexander – Eyes Wide Open (gesetzter Finalist)

 

Blåsemafian feat. Hazel – Let Loose (Sieger erstes Halbfinale)

 

Emmy – Witch Woods (Siegerin drittes Halbfinale)

 

Imerika – I Can’t Escape (Siegerin fünftes Halbfinale)

 

Jorn – Faith Bloody Faith (Sieger Wildcard-Show)

 

KEiiNO – Monument (gesetzte Finalisten)

 

Kiim – My Lonely Voice (Sieger viertes Halbfinale)

 

Atle Pettersen – World On Fire (gesetzter Finalist)

 

Raylee – Hero (Siegerin zweites Halbfinale)

 

Kaja Rode – Feel Again (gesetzte Finalistin)

 

Stavangerkameratene – Who I Am (gesetzte Finalisten)

Stavangerkameratene haben bei ihrem Auftritt im Halbfinale ihren Track noch auf Norwegisch als “Barndomsgater” performt. Inzwischen haben sie angekündigt, im Finale auf Englisch zu singen, der Song heißt dann “Who I Am”.

 

TIX – Ut Av Mörket (gesetzter Finalist)

Auch TIX wird seinen Song nach eigener Aussage im Finale auf Englisch singen. Der Track, den er im Halbfinale noch als “Ut Av Mörket” vorstellte, wird dann “Fallen Angel” heißen.

 

Das Finale des Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam steigt am 22. Mai. Zuvor gibt es zwei Halbfinals, im ersten am 18. Mai muss sich Norwegen qualifizieren.

Im vergangenen Jahr hatte Ulrikke Brandstorp mit dem Song “Attention” den Melodi Grand Prix gewonnen und sich damit das norwegische Ticket für Rotterdam gesichert. Der ESC 2020 wurde allerdings wegen der Corona-Pandemie abgesagt und “Attention” kam nicht zur Aufführung. Ulrikke Brandstorp hätte die Chance gehabt, im norwegischen Vorentscheid 2021 erneut anzutreten, lehnte das aber ab.



Inzwischen stehen schon zahlreiche Künstler*innen für den Eurovision Song Contest 2021 fest. Viele von ihnen waren bereits im vergangenen Jahr ausgewählt worden und erhalten eine neue Chance. Eine Übersicht über alle bisher bestätigten Teilnehmer gibt es hier, die bereits bekannten Songs sind hier aufgelistet.

Insgesamt nehmen 41 Länder am kommenden ESC teil, für Deutschland geht Sänger Jendrik an den Start. Das Motto der Veranstaltung lautet “Open Up”.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest gibt es im Podcast “ESC Greenroom”, den bleistiftrocker.de-Chefredakteurin Sonja Riegel zusammen mit Sascha Gottschalk moderiert.

 

Weitere Informationen zum norwegischen Melodi Grand Prix 2021

Homepage
Instagram

Foto: Peder Carlsen