6. Februar 2021

NEWS: Jendrik fährt für Deutschland zum Eurovision Song Contest 2021

Der deutsche Act für den Eurovision Song Contest 2021 steht fest: Sänger Jendrik wird Deutschland am 22. Mai in Rotterdam vertreten.

Jendrik

Der NDR gab die Entscheidung am Samstagmorgen bekannt. Demnach wurde der 26-Jährige in einem mehrstufigen Auswahlverfahren von zwei unabhängigen Jurys ausgewählt.

Der Song, mit dem Jendrik beim Eurovision Song Contest 2021 für Deutschland antreten wird, ist noch nicht bekannt. Er soll am 25. Februar um 17.50 Uhr Premiere feiern. Ein weiteres Mal soll er um 19.56 Uhr, also kurz vor der Tagesschau, in der ARD zu sehen sein.

Jendrik Sigwart ist in Hamburg aufgewachsen und studierter Musical-Darsteller. Sein Lieblingsinstrument ist der Pressemeldung zufolge die Ukulele. “Ich freue mich sehr, beim ESC für Deutschland auf der Bühne stehen zu dürfen”, sagt er über seine Nominierung zum deutschen ESC-Act – um dann loszubrüllen: “OKAY ICH HALT ES NICHT AUS, DA SERIÖS ZU BLEIBEN, LEUTE ICH GEH ZUM ESC – DAS IST EIN TRAUM, DER IN ERFÜLLUNG GEHT! HOLLA DIE WALDFEE!”

Alexandra Wolfslast, die deutsche Head of Delegation, sagt über die Auswahl: “Jendrik ist durch und durch authentisch, hat eine tolle Ausstrahlung und unglaubliche Entertainment-Qualitäten. Er hat völlig zurecht die ESC-Jurys überzeugt.”

Im vergangenen Jahr war Sänger Ben Dolic durch ein ähnliches Auswahlverfahren zum deutschen Teilnehmer bestimmt worden. Sein Song “Violent Thing” kam allerdings nicht zur Aufführung, weil der ESC 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Danach hatte der NDR beschlossen, für 2021 einen neuen Act zu suchen.

Inzwischen stehen schon zahlreiche Künstler*innen und damit Konkurrent*innen für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2021 fest. Viele von ihnen waren bereits im vergangenen Jahr ausgewählt worden und erhalten eine neue Chance. Eine Übersicht über alle bisher bestätigten Teilnehmer gibt es hier, die bereits bekannten Songs sind hier aufgelistet.

Das erste Halbfinale des ESC 2021 in Rotterdam findet am 18. Mai statt, das zweite Halbfinale zwei Tage später. Am 22. Mai steigt dann das große Finale, für das Deutschland als “Big Five”-Land vorqualifiziert ist. Der diesjährige Eurovision Song Contest wird nur eingeschränkt ausgetragen werden können, wie die Veranstalter*innen vor einigen Tagen bekanntgaben.

Insgesamt nehmen 41 Länder am kommenden ESC teil. Das Motto der Veranstaltung lautet “Open Up”.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest gibt es im Podcast “ESC Greenroom”, den bleistiftrocker.de-Chefredakteurin Sonja Riegel zusammen mit Sascha Gottschalk moderiert.

 

Weitere Informationen über Jendrik

Facebook
Instagram

Foto: NDR