NEWS: Kalush Orchestra darf für die Ukraine zum Eurovision Song Contest 2022

Die Ukraine hat einen Ersatz für Alina Pash gefunden: Statt der „Vidbir“-Siegerin wird nun das zweitplatzierte Kalush Orchestra beim ESC 2022 in Turin antreten.

Kalush Orchestra

Der ukrainische Sender UA:PBC gab die Entscheidung am Dienstag bekannt. Die Band wird das Land beim Eurovision Song Contest 2022 demnach mit dem Song „Stefania“ vertreten, mit sie auch beim Vorentscheid „Vidbir“ vor genau zehn Tagen teilgenommen hatte. Damals kam sie auf den zweiten Platz.

Siegerin Alina Pash zog ihre ESC-Teilnahme im Anschluss allerdings zurück. Auslöser dafür waren Anschuldigungen, die Sängerin sei 2015 über Russland auf die Krim eingereist, habe damit gegen ukrainisches Recht verstoßen und im Zuge von „Vidbir“ Dokumente dazu gefälscht.

Am „Vidbir 2022“ hatten insgesamt acht Acts teilgenommen. Bestimmt wurde die Gewinnerin durch Jury- und Televoting.

2019 hatte die Ukraine ihre ESC-Teilnahme komplett abgesagt, nachdem der Sender Siegerin Maruv Konzerte in Russland verwehren wollte. Zwei Jahre zuvor, beim ESC 2017 in Kiew, konnte Russland nicht starten, weil die Ukraine Sängerin Julia Samoylova mit einem Einreiseverbot belegt hatte, nachdem diese über Russland auf die Krim eingereist war.

2021 in Rotterdam hatte die Band Go_A die Ukraine vertreten. Sie belegte mit dem Song „Shum“ Platz fünf. Das Land hat den Eurovision Song Contest bislang zwei Mal gewonnen – 2004 mit Ruslana und 2016 mit Jamala.

Für den Eurovision Song Contest 2022 in Turin stehen bereits zahlreiche Acts fest – wir haben sie hier aufgelistet. Alle Songs, die bislang feststehen, gibt es hier.

Deutschland wird am 04. März 2022 einen Vorentscheid in Berlin veranstalten. An diesem nehmen Malik Harris, Felicia Lu, Emily Roberts, Nico Suave & Team Liebe, Eros Atomus sowie Maël & Jonas teil. Ihre Songs gibt es hier zu hören.

Måneskin hatten mit dem Song „Zitti e Buoni“ den Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam gewonnen und den Contest damit wieder nach Italien geholt. Dort hatte der Wettbewerb in seiner Geschichte bislang zwei Mal stattgefunden: 1965 in Neapel und 1991 in Rom.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest gibt es im Podcast „ESC Greenroom“, den bleistiftrocker.de-Chefredakteurin Sonja Riegel zusammen mit Sascha Gottschalk moderiert.

 

Weitere Informationen über Kalush Orchestra

Facebook

Foto: UA:PBC

 

Musik von Kalush Orchestra kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.