18. Februar 2016

SCHNELLDURCHLAUF (12): Kristofer Aström, Stereodrama, The Corrs

In der losen Rubrik „Schnelldurchlauf“ werden aktuelle Alben unter die Lupe genommen und in einigen Sätzen rezensiert. Dieses Mal mit dem schwedischen Dauerbrenner Kristofer Aström, den rockigen Stereodrama und Radio-Pop von The Corrs.

(mehr …)

17. Februar 2016

CD-REVIEW: Farewell Dear Ghost – Skin [EP]

Farewell Dear Ghost

Feingliedriger Indie-Pop

Farewell Dear Ghost haben 2014 mit ihrem Debütalbum für Aufsehen gesorgt. Jetzt schieben sie eine EP mit vier Songs hinterher, die sich allesamt hören lassen können.

(mehr …)

16. Februar 2016

CD-REVIEW: Warum Lila – s/t

Warum Lila

Die vier Jungs von Warum Lila haben langen Atem bewiesen: Seit 2012 sind sie bereits als Band unterwegs, aber erst jetzt erscheint ihr lange vorbereitetes Debütalbum. Und das enthält sehr frischen Deutschpop.

(mehr …)

12. Februar 2016

CD-REVIEW: The Jezabels – Synthia

The Jezabels

Dritter Streich gelungen

Einige Wochen vor der Veröffentlichung des neuen Albums “Synthia” kam die Hiobsbotschaft: The Jezabels mussten bis auf weiteres alle Tourdaten absagen, weil Keyboarderin Heather Shannon wegen einer Krebserkrankung in Behandlung ist. „Synthia“ erscheint trotzdem – und erfüllt die ohnehin schon hohen Erwartungen.

(mehr …)

11. Februar 2016

CD-REVIEW: Bosse – Engtanz

Bosse - EngtanzDer deutsche Singer/Songwriter Axel Bosse hat sich stetig nach oben gearbeitet: Mit seinen ersten Alben konnte er in den Charts noch nichts ausrichten, 2013 schaffte es “Kraniche” jedoch auf Platz vier und heimste sogar Gold ein. Außerdem holte Bosse im selben Jahr den Sieg beim Bundesvision Song Contest. Nun folgt das insgesamt sechste Werk des Braunschweigers.

(mehr …)

5. Februar 2016

CD-REVIEW: The Cult – Hidden City

The Cult

Vorpreschende Rockmusik

„Ein schmutzig-schönes Meisterwerk“, kündigt der Pressetext zum neuen Album „Hidden City“ von The Cult an. Und tatsächlich gibt es voll auf die Ohren.

(mehr …)