25. Juni 2008

CD-REVIEW: Something Sally – Familiar Stranger

Sallys Sommer

Something Sally - Familiar StrangersIn ihrer Heimat Norwegen sind Sally, Kristian und Thomas alias “Something Sally” schon längst mehr als ein Geheimtipp. Seit 2006 waren sie mit mehreren Singles in den Charts vertreten, bevor Anfang 2008 “Familiar Strangers” veröffentlicht wurde. Nun erscheint das Erstlingswerk also auch in Deutschland.

(mehr …)

20. Juni 2008

CD-REVIEW – eleVate – Every Single Day

Jeden Tag Sonntag

eleVate - Every Single DayAn einem einzigen Tag kann also “alles” passieren, so der Pressetext zum neuen Album der Band eleVate. Die CD heißt dann auch „Every Single Day“ und bietet eine Mischung aus Pop und Rock. Schon im ersten Song „We could have it“ geht es um „the child within“, ein Thema, das im Laufe des Albums häufiger zu finden ist. In „Through a child’s eyes“ hat Sänger und Songschreiber Andy gleich ein komplettes Lied darüber geschrieben, das vom Buch „Der kleine Prinz“ inspiriert ist und auch entsprechend kindlich-verspielt daherkommt. Der Aufbau der zwölf Songs auf „Every Single Day“ ist häufig gleich. Melodiöse Gitarren und Drums untermalen eine angenehme Stimme, mit dem Refrain explodieren die Instrumente und der Gesang gleichermaßen.

(mehr …)

8. Juni 2008

VIDEO: Cold Manicotti live in Frankfurt-Höchst

Dieses Video der Band Cold Manicotti entstand im Juni 2008 im Rahmen eines Fotokurses an der Hochschule Darmstadt. Aufgabe war eine Fotoreportage.

(mehr …)

21. April 2008

CD-REVIEW: Stompin’ Souls – …and it’s looking a lot like nothing at all

Power-Debüt

Stompin' Souls - ...and it's looking a lot like nothing at allIn ihrer Bandbiografie fassen sich die Stompin’ Souls ungewöhnlich kurz: Seit 2003 spielen sie zusammen, nun ist das Debütalbum fertig, es gefällt ihnen und sie hoffen, dass es ihren Zuhörern genauso geht. Das wars. So erfährt man auch nicht, warum es fünf Jahre dauerte, bis endlich das erste Album der Rocker aus Schweden erschien. Also fragt man sich natürlich, was einen auf “…and it’s looking a lot like nothing at all” nun erwartet. Und siehe da: Für ein Debütalbum klingen die fünf Musiker erstaunlich abgeklärt. Die Songs sprühen nur so vor Energie, die die Stompin’ Souls im letzten Jahr schon live bewiesen haben. Unter anderem spielten sie dabei ein Konzert mit Tomte.

(mehr …)

17. April 2008

KONZERT-REVIEW: Kristofer Aström & Human Bell – Wiesbaden (Schlachthof), 14.04.2008

Schweden-Solo

Kristofer Aström, Wiesbaden, 2008

Immer dieser melancholischen Nordlichter. Nach Christian Kjellvander im März stattete nun auch Kristofer Aström dem Schlachthof Wiesbaden einen Besuch ab.

Die Räucherkammer ist gut gefüllt, als zunächst Human Bell aus Amerika die Bühne betreten. Die Band spielt ein instrumentales Set und hält sich auch mit Ansagen zurück. Langweilig ist die Dreiviertelstunde dennoch nicht. Schlagzeug und Gitarren spielen sich energiegeladen in Trance, am Ende greift Bandleader Nathan Bell sogar zur Trompete. Für ihren Auftritt ernten sie anschließend viel Applaus.

(mehr …)

31. März 2008

CD-REVIEW: Silversun Pickups – Carnavas

Massige Klangwände

Silversun Pickups - CarnavasMal wieder eine gitarrenlastige Rockband aus Amerika, genauer gesagt aus Los Angeles. Klingt zunächst nicht besonders aufregend. Aufregend genug waren die Silversun Pickups aber auf alle Fälle, um Ende 2007 mit den Kaiser Chiefs auf Deutschlandtour geschickt zu werden. Und so haben es die vier Musiker geschafft, sich schon einigen Kredit beim Publikum zu erspielen. Passend zu den Auftritten in vollen Hallen erschien Ende 2007 das Debütalbum „Carnavas“.

(mehr …)